Nachtzug nach Lissabon

Regie: Bille August
Schauspieler: Jeremy Irons, Mélanie Laurent, Jack Huston
Genre: Drama
Länge: 111 min.
Land: Deutschland/Schweiz/Portugal 2012
Starttermin Deutschland: 07.03.2013
FSK: ab 12 Jahre
Filmverleih: Concorde
Originaltitel: Nachtzug nach Portugal

Der Roman „Nachtzug nach Lissabon“ des Schweizer Schriftstellers Pascal Mercier war der Überraschungserfolg des Jahres 2006. Der Philosoph Mercier, der unter seinem bürgerlichen NamenLissabon - Szene1 Peter Bieri lange Zeit in Berlin lebte, hat ein Buch geschrieben, das viele philosophische Fragen aufwirft. Regisseur Bille August hat sich nun an eine Verfilmung des Romans gewagt, in dem ein Professor sich auf die Suche nach einem Schriftsteller und auch sich selbst macht. Am 7. März 2013 wird die Literaturverfilmung in den deutschen Kinos anlaufen.
Raimund Gregorius unterrichtet in Bern alte Sprachen. Der alternde Professor führt sein Leben in einer Routine, die wenig Abwechslung bereithält. Eines Abends begegnet er einer wunderschönen Frau, der Portugiesin Estefania, die er vor dem Selbstmord rettet. Sie verschwindet, hinterlässt aber einen roten Mantel, in dem Gregorius das geheimnisvolle Buch eines ihm unbekannten Schriftstellers und ein Ticket für den Nachtzug nach Lissabon findet. Fasziniert von dem Buch beschließt er, Estefania in die portugiesische Hauptstadt zu folgen. Er kündigt seinen Job und macht sich auf eine Reise in die jüngere Vergangenheit Portugals. DasLissabon - Szene2 Buch, das ein portugiesischer Arzt und Poet verfasst hat, beschreibt die Erlebnisse eines Arztes unter der Herrschaft des Diktators Antonio de Oliviera Salazar. Gregorius möchte mehr über das Schicksal des Arztes verfahren und begibt sich auf die Spurensuche. Dabei begegnen ihm die unterschiedlichsten Menschen. Er erfährt vieles über das Leben des Unbekannten und nicht zuletzt über sich selbst.
Bille August hat sich um eine detailgetreue Verfilmung des Romans bemüht. Er nimmt den Zuschauer auf eine Reise mit, die Stück für Stück das Schicksal eines Portugiesen in schwerer Zeit aufdeckt. Fast wie in einem Detektivroman enthüllt er Liebe, Leiden und Leben nicht nur des Arztes, sondern auch des Professors selbst. Und ganz nebenbei erfährt der Kinobesucher vieles aus der wenig bekannten Geschichte Portugals.
Dass der „Nachtzug nach Lissabon“ den Ansprüchen an eine hochwertige Literaturverfilmung gerecht wird, ist nicht zuletzt den hervorragenden Darstellern zu verdanken. Allen voran ist Jeremy Irons zu nennen, der den Professor mit einem ganz besonderen Einfühlungsvermögen spielt, das die ganzeLissabon - Szene3 Geschichte trägt. Lena Olin als Estefania überzeugt ebenso wie Bruno Ganz als Jorge O'Kelly. In weiteren Rollen sind Urgestein Christopher Lee als Father Bartolomeu, Martina Gedeck als Mariana, August Diehl als junger Jorge O'Kelly und Charlotte Rampling als Adriana de Prado zu sehen.
Bille August ist mit seiner Verfilmung das Kunststück gelungen, einen wunderbaren Roman in ebenso wunderbare Bilder umzusetzen. Literatur- und Filmfreunde werden sich durch „Nachtzug nach Lissabon“ bestens unterhalten fühlen. Völlig zu Recht wurde dem Film, der unter deutscher Leitung unter anderem in Bern entstand, bereits das Prädikat „Besonders wertvoll“ verliehen.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: