Abraham Lincoln: Vampirjäger 3D

Regie: Timus Bekmambetow
Schauspieler: Benjamin Walker, Dominic Cooper, Anthony Mackie
Genre: Action / Fantasy
Länge: 105 Min.
Land: USA 2012
Starttermin Deutschland: 03.10.2012
FSK: ab 16 Jahre
Filmverleih: Fox
Originaltitel: Abraham Lincoln: Vampire Hunter

Vampires for President?

Vampire sind DIE Film- und Fernsehstars des 21. Jahrhunderts: Wohl angestoßen durch den Erfolg der Verfilmungen von Stephenie Meyers "Twilight"-Romanreihe, treiben Vampire in den letzten Jahren überall ihr Unwesen und beißen sich in Fernsehserien ebenso durch wie in Kinofilmen. Ob sinnlich-sexy, blutgierig oder humoristisch mit Biss – die blutsaugenden Nachfahren Graf Draculas sind aus der aktuellen Popkultur kaum wegzudenken. Während das Monster- und Horrorgenre im Allgemeinen eher Männer anspricht, besteht die Zielgruppe für die meisten Vampirfilme und -serien hauptsächlich aus Frauen, die eine Art erotische Schwärmerei für die Vorstellung des zur Ewigkeit verdammten Blutsaugers zu hegen scheinen. 

Erfrischend anders ist daher das Konzept von "Abraham Lincoln: Vampirjäger 3D", der am 3. Oktober inAbraham Lincoln - Szene1 den deutschen Kinos anläuft: Die action-lastige Story, die sich selbst nicht ganz ernst zu nehmen scheint, mystifiziert Vampire nicht zu unsterblich schönen Wesen der Nacht und baut nicht den Großteil des Plots auf einer komplizierten Liebesgeschichte zwischen Mensch und Fantasywesen auf. Nein, die Romanverfilmung unter der Regie des russischen Filmemachers Timur Nuruachitowitsch Bekmambetow (bekannt vor allem durch die Regiearbeit bei den Fantasy-Action-Streifen "Wächter der Nacht" und "Wächter des Tages") knöpft sich keinen Geringeren als den US-amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln (dargestellt von Benjamin Walker) vor und schreibt die Biografie des großen Politikers etwas um: Schon im Kindesalter wird der kleine Abe mit grausamen Ereignissen konfrontiert und muss live miterleben, wie mysteriöse Wesen seine Mutter auf bestialische Art und Weise ermorden. Dieses schicksalhafte Erlebnis prägt den Jungen und härtet ihn ab, es macht ihn zu einem ehrgeizigen und verbissenen Verfechter seiner Ziele – und verschafft ihm letztendlich die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten. Doch noch immer werfen die Schatten der Vergangenheit ihre blutbespritzten Schatten über das Leben Abraham Lincolns, der sich von einem Bekannten schließlich in die Kunst der Vampirjagd und der Vampirvernichtung einführen lässt. Im Kampf gegen die Wesen der Nacht muss Abe erkennen, dass nicht mehr nur seine persönliche Rache zählt, sondern die Sicherheit ganz Amerikas auf dem Spiel steht...
Die Romanvorlage für den Fantasy-Action-Klamauk der Extraklasse stammt von Seth Grahame-Smith,Abraham Lincoln - Szene2dessen literarische Karriere vor allem mit "Stolz und Vorurteil und Zombies" einen Durchbruch verzeichnen konnte. Darin nimmt sich Grahame-Smith Jane Austens erfolgreichsten Roman vor, um ihn von gruseligen Untoten unterwandern zu lassen. Das Konzept hatte Erfolg und bewegte den Schriftsteller dazu, auch den altehrwürdigen Abe Lincoln aus der Mottenkiste der Weltgeschichte hervorzuholen und ihm ein paar blutrünstige Untote vor die Nase zu setzen; Grahame-Smith schrieb auch am Drehbuch für die Leinwandadaption seines Werkes mit. Wer mit Abraham Lincoln auf Vampirjagd gehen möchte, hat sicherlich keine cineastischen Momente des Tiefgangs vor sich, darf sich aber beim Filmstart am 3. Oktober auf heiter-morbide Unterhaltung voller Spannung freuen.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: