Cloud Atlas

Regie: Tom Tykwer,Andy Wachowksi, Lana Wachowski
Schauspieler: Tom Hanks, Halle Barry, Susan Sarandon, Jim Broadbent, Hugh Grant, Hugo Weaving
Genre: Science Fiction
Länge: 172 min.
Land: USA 2012
Starttermin Deutschland: 15.11.2012
FSK: ab 12 Jahre
Filmverleih: X Verleih 
Originaltitel: Cloud Atlas

Der zentrale Sitz der international erfolgreichen Filmindustrie ist die Traumfabrik Hollywood: Bei den beliebtesten und erfolgreichsten Regisseuren und Schauspielern handelt es sich nahezu ohne Ausnahme um US-Amerikaner. Vor allem für finanziell enorm rentable Kassenschlager und Blockbuster zeichnen gerne die Filmemacher aus den Vereinigten Staaten verantwortlich, denen der gigantomanische Zuschnitt zu liegen scheint. Dass sich jedoch auch Deutsche im Haifischbecken Hollywood zu beweisen wissen und durchaus Erfolg haben können, zeigt der Lebenslauf des aus Wuppertal stammenden Regisseurs Tom Tykwer. Tykwer, der auch als Drehbuchautor, Produzent und Komponist tätig ist und durch diesen Facettenreichtum sein umfassendes Talent unter Beweis zu stellen weiß, erntete erste Lorbeeren vor allem mit dem Streifen "Lola rennt", in dem er Franka Potente als rothaariges Laufwunder über die Leinwand hetzte. Internationale Aufmerksamkeit erregte er durch das ehrgeizige Filmprojekt "Das Parfum", mit dem er Patrick Süskinds Bestsellerroman für die Leinwand adaptierte.

Bereits die "Parfum"-Verfilmung zeigte Tykwers Vorliebe für die epische Breite und Massenszenen, für den großen Wurf. Der könnte ihm nun mit "Cloud Atlas" gelingen, einem Film, der bereits im Vorfeld große Aufmerksamkeit erregte und erregt. "Alles ist verbunden" lautet der deutsche Untertitel des Projekts, das am 15. November in Deutschlands Kinosälen Premiere feiern wird. Und das ist mehr als nur ein nichtssagender Titel, es ist das Motto des hochkomplexen Films, der eine Mischung aus Drama, Sci-Fi und Mystery darstellt.
Vorlage für die Leinwandadaption war der gleichnamige Roman von David Mitchell, auf den Tykwers Co-Regisseure Andy und Lana Wachowski aufmerksam wurden, als die Schauspielerin Natalie Portman ihn bei den Dreharbeiten zu einem anderen Film las. Das Buch des britischen Bestsellerautors ist ein imposanter Wurf, der eine Geschichte in einem Zeitraum von über 500 Jahren erzählt und dabei einzelne Schicksale aus verschiedenen Jahrhunderten beleuchtet, die alle auf seltsame Weise miteinander verbunden zu sein scheinen. 
Tykwers Film wird als die bisher teuerste deutsche Filmproduktion gewertet, was nicht weiter zu verwundern weiß, wenn man einen Blick auf die hochkarätig besetzte Filmcrew wirft. Allein die Geschwister Wachowski sind keine Unbekannten: Andy und Lana Wachowski sind ein US-amerikanisches Regisseur- und Drehbuchautorenteam, das für Erfolge wie die "Matrix"-Trilogie und "V wie Vendetta" verantwortlich war. Und auch die Liste der Schauspieler weist durchaus illustre Namen auf: Tom Hanks, Halle Berry, Hugo Weaving, Hugh Grant und Susan Sarandon konnten neben einigen anderen begabten Darstellern für das ehrgeizige Filmprojekt verpflichtet werden.
Ab 15. November werden die deutschen Kinobesucher von Tykwer und den Wachowskis in andere Zeiten entführt, unternehmen Reisen in die Vergangenheit und erhalten Einblicke in futuristische und erschreckende Zukunftsvisionen. Man darf gespannt sein.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: