Intruders

Regie: Juan Carlos Fresnadillo
Schauspieler: Clive Owen, Carice van Houten, Daniel Brühl
Genre: Horror, Thriller
Länge: 100 min.
Land: USA, Großbritannien, Spanien
Starttermin Deutschland: 19.01.2012
FSK: ab 16 Jahre
Verleih: Universal

Es ist schon etwas unheimlich, wenn zwei Menschen unabhängig von einander in einer Nacht denselben Traum träumen. In Intruders träumen die Kinder Juan und Mia jede Nacht denselben Albtraum - und da wird es dann schon richtig gruselig, denn die beiden leben zu verschiedenen Zeiten in verschiedenen Ländern. In ihren Albträumen begegnet beiden ein übernatürliches, gesichtsloses Wesen, das von ihnen Besitz ergreifen will. 
Juan ist bekannt dafür, dass er gern Geschichten erfindet und erzählt, deshalb ist seine Mutter anfangs auch noch relativ entspannt, als er von dem gesichtslosen Horrorwesen erzählt, das er in seinen Albträumen gesehen hat und das ihm sein Gesicht stehlen will. Doch das ändert sich bald, als auch sie nachts in ihren Träumen von dem Wesen heimgesucht wird. Schließlich sucht sie Hilfe bei Pater Antonio, gespielt von Daniel Brühl, und erwägt ein Exorzismus Ritual. Mias Vater hingegen nimmtIntruders-Szenenbild3die gruseligen Albtraum-Geschichten seiner Tochter sofort sehr ernst, vermutet aber eine reale Person dahinter, die Mia im Alltag bedroht oder sogar in der Nacht aufsucht, sodass sie dann von dem vermeintlichen Erlebnis des Tages träumt. Deshalb installiert er im ganzen Haus Kameras zur Beobachtung. Bei der Überprüfung der Videos meint er, ein Wesen zu sehen. Seine Frau Susanna zweifelt an seiner Wahrnehmung und glaubt nicht an Geister. Eine Fachfrau wird eingeschaltet, die aber auch nichts auf den Aufnahmen erkennen kann. Sie vermutet als Psychologin vielmehr, dass Vater und Tochter ein gemeinsames Trauma erlebt haben, dass sich so in den Albträumen Bahn bricht.
Mias Eltern Sue und John, gespielt von Carice van Houten und Clive Owen, sowie Juans Mutter Louisa wollen ihren Kindern helfen. Sie stehen dem Wesen aber genauso hilflos gegenüber wie ihre Kinder, sodass schließlich alle denselben Horror erleben und das alienartige Wesen immer furchterregendere Ausmaße annimmt. Sowohl in den Albträumen als auch im Alltag. Ist das alles real oder nur ein horrender Albtraum. Wenn alle dasselbe träumen, warum ist das so? Intruders sind Eindringlinge. Und wenn das übernatürliche Wesen es auch nicht gleich schafft, von den Menschen in den Träumen Besitz zu ergreifen oder ihre Gesichter zu übernehmen, so dringt es doch bis in ihr Familien- und Privatleben ein, bestimmt den Alltag und sorgt für schlaflose Nächte. Ohnmächtige Angst bestimmt die Handlung, bis die Eltern sich entscheiden, für und um ihre Kinder zu kämpfen. Werden sie gewinnen und wo ist der Zusammenhang zwischen ihren Wohnorten und den Zeiten, zu denen sie die Erlebnisse haben? Es bleibt spannend gruselig bis zum Schluss.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: