Kotsch

Wie viele Personen in Österreich, die aus einer kleinen Gemeinde kommen und von dort weg gegangen sind bekommen schon die Möglichkeit einen Film zu sehen, der in seiner Heimatgemeinde gedreht worden ist und es eigentlich ganz trefflich zeigt, warum man sich nach der Matura entschlossen hat von dort wegzugehen? Ich habe das Glück.

Die vier Freunde Alf, Boris, Chris und Dalli, die sich schon seit ihrer Kindheit kennen und auch zusammen zur Schule gingen, versuchen in der Langeweile des Ortes Fohnsdorf die Zeit totzuschlagen. Sei es, dass sie mit einem Luftdruckgewehr schießen, am Stammtisch Karten spielen und dem Alkohol zugewandt sind, oder sich einfach ihren Tagträumen widmen. Es ist das Jahr 1999. Von der einstigen ruhmwollen Zeit von Fohnsdorf, als es das Bergwerk noch gab, um die Hälfte mehr Personen dort wohnten und Fohnsdorf das größte Dorf Österreichs war, ist längst vorüber. Die vier Freunde gehen irgendwelchen sinnlosen Jobs nach und träumen manchmal von einem anderen Leben. Aber wie einer der Darsteller sagt: "Woanders is a net anders." Reden sie sich zumindest ein. Als ein Klassentreffen der vier Freunde ansteht, und einer auf eine etwas "dumme" Idee kommt, wird das Leben in Fohnsdorf kurzfristig doch noch etwas aufregender.....

Kotsch zeigt sehr eindrucksvoll ein Problem, mit dem viele Regionen Österreich betroffen sind: die Landflucht. Auch wenn die Landgemeinden viel versuchen um dieser entgegenzuwirken, so gelingt es doch nicht wirklich. Wird ein Einkaufszentrum gebaut mit vielen Lokalen, bringt das zwar ein paar Arbeitsplätze, macht aber den Ortskern kaputt. Für all jene die dort bleiben gestaltet sich das Leben fad. Der Film Kotsch, dessen Drehbuch auch von einem Fohnsdorfer geschrieben wurde, zeigt diese gesamte Problematik sehr gut.



Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: