Les Misérables

Regie: Tom Hooper
Schauspieler: Russel Crowe, Hugh Jackman, Anne Hathaway
Genre: Drama, Musical
Länge: 158 min.
Land: Großbritannien 2012
Starttermin Deutschland: 21.02.2013
FSK: ab 12 Jahre
Filmverleih: Universal
Originaltitel: Les Misérables

Der von Tom Hooper inszenierte Film „Les Misérables“ basiert nur mittelbar auf der gleichnamigenLes Miserables Szene 1 literarischen Vorlage des französischen Schriftstellers Victor Hugo. Vielmehr handelt es sich um eine cineastische Adaption des bereits im Jahr 1980 aufgeführten Erfolgsmusicals. Im Zentrum der Handlung steht Jean Valjean, der im Jahe 1815 aus dem Zuchthaus entlassen wird, in dem er 19 Jahre seines Lebens wegen des Diebstahls eines Brotes und diverser Fluchtversuche verbracht hatte. Als ehemaliger Sträfling hat er jedoch Probleme, sich eine Existenz aufzubauen und nimmt schließlich eine neue Identität an. Das wird von Inspektor Javert Jahre später entdeckt. Valjean muss fliehen. 

Tom Hooper, der zuletzt als bester Regisseur für „The King´s Speech“ mit einem Academy Award ausgezeichnet wurde, hat in „Les Misérables“ ein wahres Starensemble versammelt. Die Antagonisten Valjean und Javert werden von Hugh Jackman („X-Men Origins: Wolverine“, „Real Steel“) und Russel Crowe („Gladiator“, „Robin Hood“) verkörpert. Ersterer konnte schon in der Vergangenheit als Musical-Darsteller – etwa in „The Boy from Oz“ überzeugen. Auch die weiblichen Rollen sind mit Anne Hathaway („Alice im Wunderland“, „TheLes Miserables Szene 2 Dark Knight Rises“) und („The King’s Speech“, „Dark Shadows“) prominent besetzt. Mit von der Partie ist übrigens auch Komiker Sacha Baron Cohen, der vor allem durch seine Figuren Ali G und Borat bekannt geworden ist, aber auch bereits in Tim Burtons Musical-Film „Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ mitwirkte.  Eine musikalische Besonderheit ist die Tastsache, dass der Gesang komplett live am Set aufgenommen wurde und nicht in einem Studio entstand.
Für das Drehbuch zum Film sind Alain Boublil, William Nicholson, Claude-Michel Schönberg sowie Herbert Kretzmer verantwortlich. Während Nicholson bereits das Drehbuch für „Gladiator“ verfasste, sorgten Schönberg und Boublil für die Musik bzw. für das Buch und Libretto zum Musical „Les Misérables“. Für die Ende Februar stattfindenden Oscar-Verleihungen erhielt „Les Misérables“ acht Nominierungen – unter anderem als bester Film. Zudem dürfen sich Hugh Jackman und Anna Hathaway – in den Kategorien „Bester Hauptdarsteller bzw. „Beste Nebendarstellerin“ Hoffnungen auf einen Academy Award machen.
In den Vereinigten Staaten wurde der Musical-Film bereits am 23. November 2012 uraufgeführt. Weltweit spielte er bisher rund 360 Millionen US-Dollar - davon rund 40 Prozent in den Vereinigten Staaten - ein. Deutsche Kinobesucher können ab dem 21. Februar 2013 die wechselhafte Geschichte von Jean Valjean verfolgen. Dabei dürften allerdings eher Fans des Musicals als der literarischen Vorlage auf ihre Kosten kommen, da die Stärken des Films mehr im musikalischen als im dramaturgischen Bereich liegen.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: