Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (3D)

Regie: Ang Lee
Schauspieler: Suraj Sharama, Irrfan Khan, Tabu
Genre: Drama
Länge: 127 min.
Land: USA 2012
Starttermin Deutschland: 26.12.2012
FSK: ab 12 Jahre
Filmverleih: Fox
Originaltitel: Life of Pi

Dass Regisseur Ang Lee ein glückliches Händchen bei der Verfilmung von Erfolgs-Romanen hat, bewies er nicht zuletzt durch die Verfilmung des Jane-Austen-Romans „Sinn und Sinnlichkeit“. Nun meldet er sich mit einem neuen Film zurück, der auf dem Bestseller „Schiffbruch mit Tiger“ von Yann Martell fußt. „Life ofLOP-Szene1 Pi – Schiffbruch mit Tiger“ ist eine Geschichte von Mut, Einfühlungsvermögen und dem festen Wunsch, zu überleben.

Ein Zoo im indischen Pondicherry wird aufgelöst, weil sein Besitzer aus politischen Gründen das Land verlassen muss. Zusammen mit seiner Familie und vielen Tieren macht sich der Zoobesitzer an Bord eines Schiffs auf die lange Reise nach Amerika. Doch der japanische Frachter kentert mitten auf dem Meer. Als einziger Überlebender rettet sich der halbwüchsige Sohn Piscine Molitor Patel, der nur Pi genannt wird, auf ein Rettungsboot. Zu seinem anfänglichen Entsetzen ist dieses schon besetzt. Richard Parker, ein bengalischer Tiger, hat das Boot bereits in Beschlag genommen. Pi hat nur eine Chance, er muss eine Beziehung zu dem gefährlichen RaubtierLOP-Szene2 aufbauen, um beider Überleben zu sichern. Mitten auf dem Ozean beginnt er, den Tiger zu dressieren. 227 Tage verbringen die beiden ungleichen Gefährten auf dem Boot. Viele Abenteuer und Gefahren stehen ihnen bevor. Pi muss allen Mut aufbringen, um den Elementen zu trotzen.
Die Geschichte wird von einem Journalisten erzählt, der den mittlerweile erwachsenen Pi interviewt. In der Rückblende erschließt sich dem Zuschauer ein Panorama prachtvoller Naturaufnahmen, die durch die ausgefeilte 3D Technik besonders gut zur Geltung kommen. Ang Lee wählt für sein Filmmärchen eindrucksvolle Bilder von Meer, Natur und vielen Tieren, dabei hält er sich dicht an die Buchvorlage. Der lange als unverfilmbar geltende Roman versetzt den Kinobesucher in eine verzaubernde und gleichzeitig lebensfeindliche Umwelt, in der sich zwischen zwei völlig unterschiedlichen Lebewesen eine Beziehung entwickelt. Der Schriftsteller Yann Martell wollte seinLOP-Szene3 Werk als Suche nach dem Sinn des Lebens verstanden wissen, und diesen Wunsch setzt Ang Lee mit seiner Verfilmung konsequent durch.
Die Hauptrolle des Journalisten sollte ursprünglich von Tobey Maguire (Spider-Man) übernommen werden, um aber den Fokus auf den Film zu lenken, gab Ang Lee dem unbekannteren Rafe Spall den Vorzug. In seiner ersten Rolle überhaupt ist Suraj Sharma als jugendlicher Pi zu sehen, der erwachsene Pi wird von Irrfan Khan dargestellt. In einer kleinen Nebenrolle spielt der französische Top-Schauspieler Gérard Depardieu einen Schiffskoch.
"Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" kommt rechtzeitig zum zweiten Weihnachtstag am 26. Dezember in die deutschen Kinos und ist damit genau der richtige Film für einen weihnachtlichen Kinotag mit der ganzen Familie. An der brillanten 3D Technik und der einfühlsam erzählten Geschichte werden junge und alte Zuschauer ihre Freude haben.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: