Love is all you need

Regie: Susanne Bier
Schauspieler:  Pierce Brosnan, Trine Dyrholm, Paprika Steen, Kim Bodnia
Genre: Komödie, Romantik
Länge: 116 min.Land: Dänemark, Schweden, Italien 2012
Starttermin Deutschland: 22.11.2012
FSK: o.A. (ohne Altersbeschränkung)
Filmverleih: Prokino
Originaltitel: Den skaldede frisØr

International gesehen dürfte er der Star des neuen Films aus Dänemark sein: Schauspieler Pierre Brosnan, 59 und noch immer ausgesprochen attraktiv, spielt in "Love is all you need" den ebenso smarten wie arroganten Geschäftsmann Philip, der auf dem Weg nach Italien ist, um an der Hochzeit seines Sohnes teilzunehmen. Diese findet in seinem Haus an der Amalfiküste statt, das er seit dem Tod seiner Frau nicht mehr betreten hat.

Im Parkhaus trifft er auf sehr unsanfte Art die sonst sanfte Friseuse Ida, die beim Einparken seinen Wagen rammt. Darstellerin Trine Dyrholm ist eine in Dänemark ausgesprochen erfolgreiche Sängerin, Theater- und Filmschauspielerin, die sich mit dieser herrlich gespielten Komödie international empfiehlt.
Ida ist in denkbar schlechter Verfassung. Gerade erst wollte sie ihrem Mann (Kim Bodnia) von den hervorragenden Ergebnissen ihrer Brustkrebsbehandlung erzählen, als sie ihn und seine Buchhalterin in eindeutiger Situation auf dem heimischen Sofa findet. Zur Katastrophenstimmung bleibt allerdings kaum Zeit, sie muss nach Italien zur Hochzeit ihrer Tochter.
Damit steht das Liebespaar fest und dem Film bleibt nun die überzeugende Darstellung, wie die beiden zusammenfinden, denn anfangs sieht es überhaupt nicht danach aus. Zwar reisen Brautmutter und Bräutigamvater gemeinsam nach Italien, aber sie können nicht viel miteinander anfangen. Genauer gesagt: Sie mögen sich nicht.
In Philips Haus trudeln neben Ida und Philip allmählich weitere Partygäste ein - unter anderem auch der Brautvater samt seiner Geliebten; und da wäre noch die ebenso schöne wie kapriziöse Exschwägerin Philips (Paprika Steen ist in Deutschland unter anderem bekannt aus der ZDF-Krimireihe "Der Kommissar und das Meer). Die Vorabendfeier zur Hochzeit lässt die bisher scheinbar gute Laune verfliegen, es brechen alte Konflikte auf, zwischen den Verlobten hängt der Haussegen schief und zu allem Überfluss verlieben sich Ida und Philip spätestens beim Tanzen ineinander.
Eine klassische Lovestory wird hier in heiterer Weise von Regisseurin Susanne Bier erzählt - ihrerseits Oscarpreisträgerin für den besten ausländischen Film 2011 mit "In einer besseren Welt". Mit diesem für sie unerwarteten Genre, das im Gegensatz zu ihren sonst eher düsteren Stoffen steht, schafft sie nicht nur den Sprung heraus aus allen hochgesteckten Erwartungen an ihren nächsten Film, sondern präsentiert mit leichter Hand einen keineswegs seichten Liebesfilm. Die Krebserkrankung ihrer Hauptdarstellerin wird ebenso sensibel thematisiert wie andererseits ein kräftiger Schuss dänischen Humors den Streifen durchzieht. Das alles gedreht vor der traumhaften Kulisse Süditaliens verspricht ab 22.11.2012 unterhaltsame und gemütliche Stunden im Kinosessel - und dagegen lässt sich nun wirklich nichts einwenden!


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: