Mavericks

Regie: Curtis Hanson, Michael Apted
Schauspieler: Gerard Butler, Jonny Weston, Elisabeth Shue
Genre: Drama
Länge: 116 min.
Land: USA 2012
Starttermin Deutschland: 17.01.2013
FSK: ab 6 Jahre
Filmverleih: Senator
Originaltitel: Chasing Mavericks

Mit "Mavericks" haben die beiden Regisseure Michael Apted und Curtis Hanson einer Sportlerlegende ein Denkmal gesetzt: Jay Moriarity. Der begnadete kalifornische Surfer war gerade einmal 22 Jahre alt und starb einen Tag vor seinem 23. Geburtstag im Indischen Ozean bei einem Tauchunfall. Die JugendMavericks 1 dieses sportlichen Ausnahmetalents haben sich Apted und Hanson als Vorlage für ihren Film "Mavericks" genommen, der am 17. Januar 2013 in den Kinos anlaufen wird. "Mavericks" ist eine Mischung aus Sportlerbiografie und Coming-of-Age-Film und begleitet die beispiellose Karriere des jungen Moriarity (Jonny Weston) ab dem Alter von 16 Jahren und präsentiert einen Jungen, der lieber im Unterricht fehlt und den Surfern im Meer zusieht. Mit einem dieser bewunderten Sportler, Rick Hesson (Gerard Butler), freundet sich der Jugendliche schließlich an und kann erreichen, dass Hesson, der auch "Frosty" genannt wird, zu seinem Trainer und Mentor wird. Schon bald entdeckt der Ältere, welches Talent in Jay schlummert und investiert mehr und mehr Zeit in seine Ausbildung auf dem Surfbrett. Die ersten Preise lassen nicht lange auf sich warten, doch zu den sportlichen Erfolgen gesellen sich auch dieMavericks 2 Schwierigkeiten, die eine Sportlerkarriere mit sich bringt, gepaart mit den Nöten des Heranwachsens. 


Mehr als Wellengang?
In den meisten Ländern lief "Mavericks" bereits an, in den deutschen Kinos wird er erst ab Januar 2013 zu sehen sein. Meist rief er bisher ein eher verhaltenes Echo hervor; er scheint mit dem Auf und Ab eines typischen Wellengangs zu kämpfen.Nichtsdestoweniger handelt es sich um ein sensibles Projekt, mit dem einem jungen und zu früh verstorbenen Ausnahmetalent ein würdiges Denkmal gesetzt wurde.Der Thematik widmeten sich dabei auch durchaus erfahrene Altmeister des Films: Mit Apted und Hanson fanden sich zwei Regisseure, die sich seit Jahrzehnten im Film- und Fernsehgeschäft bewegen und auf eine lange Liste verschiedener Produktionen zurückblicken können. Auch Gerard Butler als väterlicher Freund, Trainer und Mentor "Frosty" ist ein Garant für schauspielerische Routine und Erfahrungswerte, die ihn jede Rolle mühelos umsetzen lassen. Das wesentliche Element, an dem der Film kranken könnte, ist wohl tatsächlich der hauptsächlicheMavericks 3 Schauplatz: Das Meer bietet Wellen und Wogen, doch mit der Zeit gewöhnt man sich doch etwas schnell an den Anblick. Jedoch hat "Mavericks" für ambitionierte Sportler und Freunde des Surfens mit Sicherheit einige tolle Aufnahmen parat und widmet sich der Geschichte und dem Andenken eines jungen Talents, das mitten auf der Höhe seines Ruhms und viel zu früh gehen musste. Und das tragischerweise dort starb, wo die besten Momente seines Lebens stattgefunden hatten: im Meer.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: