Nora Ephron

Nora Ephron wurde am 19. Mai 1941 in New York geboren. Sie ist eine bekannte Filmregisseurin und Drehbuchautorin. Das Drehbuchschreiben wurde ihr offenbar schon in die Wiege gelegt. Sowohl ihre Eltern wie auch die beiden Schwestern verfassten Filmdrehbücher. Nach ihrem Studium am Wellesley College arbeitete Nora Ephron zunächst als Journalistin. Sie begann ihre Laufbahn bei der "New York Post". Danach arbeitete sie für verschiedene Zeitschriftenverlage. Aufgrund ihrer hervorragenden Arbeit war Nora Ephron bald in ganz Amerika ein Begriff. Anfang der achtziger Jahre wandte sie sich schließlich dem Schreiben von Drehbüchern zu. Ihren ersten großen Erfolg hatte sie mit dem Film "Silkwood" aus dem Jahre 1983. Ihr Skript wurde für den Oscar nominiert. Weitere Oscar-Nominierungen erhielt sie 1989 für den Film "Harry und Sally" und 1993 für "Schlaflos in Seattle". Bei dieser Komödie mit Tom Hanks und Meg Ryan in den Hauptrollen, führte sie auch Regie. Der Film wurde 1993 zum Kassenschlager. Die Ehe mit ihrem ersten Mann, Carl Bernstein, verlief dagegen nicht glücklich. Über diese Scheidung schrieb Nora den Roman "Über Essen und Treuelosigkeit". Als der Stoff später unter dem Titel "Sodbrennen" verfilmt wurde, schrieb sie dazu auch das Drehbuch.
Die zweite Ehe ging Nora Ephron mit Nicholas Pileggi ein, der ebenfalls Erfahrungen als Drehbuchautor vorweisen konnte.
1992 schrieb Nora zusammen mit ihrer Schwester das Drehbuch zu "Hilfe, meine Mama ist ein Star" mit Julie Kavner in der Hauptrolle. Nora führte hier auch die Regie. Vier Jahre später entstand die engelhafte Komödie "Michael" mit John Travolta. Auch hier war Nora Ephron Co-Autorin und Regisseurin. Mit Travolta arbeitete sie im Jahre 2000 nochmals zusammen. "Lucky Numbers" zeigt den Hollywoodstar dieses Mal als kleinen tollpatschigen Ganoven. Im Jahre 2005 trat Nicole Kidman in dem Film "Verliebt in eine Hexe" auf. In den sechziger Jahren hatte Elizabeth Montgomery mit der gleichnamigen Serie großen Erfolg. Obwohl neben Nicole Kidman als Samantha Shirley Mac Laine als Hexenmutter Endora auftrat, wurde der Film ein finanzieller und künstlerischer Misserfolg.
Der Film "Julie und Julia" aus dem Jahre 2009 brachte wieder bessere Kritiken ein. Das lag zum großen Teil auch sicherlich an den beiden grandiosen Hauptdarstellerinnen: Meryl Streep und Amy Adams. Nora Ephron war erneut für Drehbuch und Regie zuständig. Nora hat, nach eigenen Angaben, noch viel Energie und Freude für kommende Projekte. Mit Talent und Kreativität hat sich die 70jährige einen festen Platz im unbeständigen Hollywood geschaffen.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: