Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben

Regie: John H. Moore
Schauspieler: Bruce Willis, Jai Courtney, Sebastian Koch
Genre: Action
Länge: noch unbekannt
Land: USA 2013
Starttermin Deutschland: 14.02.2013
FSK: noch unbekannt
Filmverleih: Fox
Originaltitel: A Good Day to Die Hard

Fast sechs Jahre lang mussten die Fans von „Schweinebacke“ Bruce Willis auf eine Fortsetzung der „Stirb langsam“ Filmserie warten. Am 14. Februar 2013 ist es endlich soweit: Mit „Stirb langsam – EinStirb langsam - Szene1 guter Tag zum Sterben“ kommt nun endlich der fünfte Teil in die Kinos. Wieder einmal muss John MacClane alle Register ziehen, um sein Leben und die Welt zu retten.

Seit über 20 Jahren ist es das Schicksal des New Yorker Cops MacClane, immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Zahlreiche Verbrecher hat er zur Strecke gebracht, was ihn zum einem der meistgehassten Cops gemacht hat. Diesmal nun zieht es den harten Polizisten auf die internationale Bühne. Ein russischer Terrorist bricht aus dem Gefängnis aus. Johns Sohn Jack, zu dem er kaum Kontakt hat, wird in die Ereignisse verwickelt und in Moskau inhaftiert. MacClane macht sich auf die Reise, um seinen Sohn zu befreien. Schnell stellt sich heraus, dass bei der Verhaftung einige Unregelmäßigkeiten vorgekommen sind. Als Jack wieder in Freiheit ist, macht sich sein Vater daran, die Hintergründe zu ermitteln. Dabei deckt er eine terroristische Verschwörung auf, die einen Umsturz der russischen Regierung plant. Das ruft die zwei Feinde General Komorov und Collins auf den Plan. MacClane hat plötzlich alle gegen sich. Zum Glück stellt er fest, dass Jack mindestens ebenso tough ist wie er. Vater und Sohn haben alle Hände voll zu tun, einen Machtwechsel in Russland zu verhindern.
In gewohnter Manier ist auch im fünften Teil von „Stirb langsam“ für reichlich Action gesorgt. Am KonzeptStirb langsam - Szene2 hat sich wenig geändert: MacClane gegen den Rest der Welt, nur dass ihm in „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“ sein Sohn zur Seite steht. Regie führt dieses Mal der Ire John Moore, der sich bereits mit Filmen wie „Das Omen“ oder „Der Flug des Phoenix“ einen Namen gemacht hat. Umgesetzt wurde für die Verfilmung ein Drehbuch von Skip Woods (Das A-Team, Wolverine). Die Endversion wurde leicht entschärft, um in den amerikanischen Kinos auch Jugendlichen unter 18 Jahren zu ermöglichen, den Film zu sehen. 
Natürlich wird die Rolle des Cops John MacClane wieder von Bruce Willis übernommen, eine andere Besetzung würden die Fans der „Stirb langsam“-Filme auch nicht akzeptiert haben. Ihm zur Seite steht Jai Courtney (Jack Reacher, Spartacus) als sein Sohn Jack. Zum dritten Mal gehört auch Cole Hauser als Collins zu Crew. In weiteren Rollen wirken Sebastian Koch als General Komorov und Yulia Snigir als Irina mit.
„Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“ ist wie seine Vorgänger ein knallharter Actionfilm, der vor allem auf die Präsenz von Bruce Willis setzt. Ob der Erfolg an die vorangegangenen vier Teile heranreichen wird, bleibt abzuwarten. 


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: