Wir kaufen einen Zoo

Regie: Cameron Crowe
Schauspieler: Matt Damon, Scarlett Johansson, Thomas Haden Church
Genre: Komödie, Drama
Länge: 124 min.
Land: USA 2011
Starttermin Deutschland: 03.05.2012
FSK: o.A. (ohne Altersbeschränkung)
Filmverleih: Fox
Originaltitel: We Bought a Zoo

 

Wir kaufen einen Zoo (inkl. Digital Copy) [Blu-ray] - direkt bei Amazon bestellen!

Benjamin Mee (Matt Damon) ist seit ein paar Monaten Witwer und leidet immer noch sehr unter dem Verlust seiner Frau. Er beschließt sein Zuhause aufzugeben, seinen Job als Journalist zu kündigen und zusammen mit seinen Kindern Dylan und Rosie einen Neuanfang auf dem Land zu starten. Schon bald findet er ein altes Bauernhaus, das zunächst perfekt scheint. Zu dem verlassenen Gebäude gehört jedoch nicht nur ein großes Grundstück, sondern direkt ein ganzer Zoo. Der Vorbesitzer des Zoos istWir kaufen einen Zoo-Szene insolvent und musste diesen deshalb vor einiger Zeit schließen. Die Mitarbeiter betreiben ihn jedoch noch aus dem Nachlass des Vorbesitzers weiter. Benjamin überlegt, ob er das Risiko eingehen soll, denn ohne Zoo bekommt er nicht das Haus. Sein Bruder hält ihn für verrückt und versucht ihn von dem Plan abzubringen. Aber seine Kinder finden den Plan toll und sehen schon das große Abenteuer. Also entscheidet er sich für den Kauf des Zoos und steckt alle Ersparnisse hinein. Schon blad möchte er den Zoo neu eröffnen und bekommt dabei Hilfe von der Tierpflegerin Kelly. Sie bringt ihm auch bei, wie er mit wilden Elefanten und einem depressiven Tiger umgehen muss. Doch das ist erst der Anfang vieler Abenteuer und Aufgaben, die ihn als Zoodirektor erwarten.

Die Story „Wir kaufen einen Zoo“ basiert auf einer wahren Begebenheit. Im Jahr 2007 wurde die Geschichte von Benjamin Mee bereits in einer vierteiligen Fernsehstaffel gezeigt. Im realen Leben hat Benjamins Frau jedoch das Haus samt Zoo miterworben. Es war ihr gemeinsamer Traum den heruntergekommenen Zoo wieder aufzupeppen und neu zu eröffnen. Leider verstarb Mrs. Mee kurze Zeit später an Krebs. Der Regisseur Cameron Crowes hat diese Tatsache in seiner Verfilmung zugunsten der positiven Stimmung verändert. Dort ist Benjamin bereits Witwer und geht das Abenteuer mit seinen Kindern alleine ein. Auf diese Weise konnte Crowes aus der eigentlichen Tragödie eine Komödie verbunden mit einer Romanze zaubern. Auch die Mutter von Benjamin Mee findet in der Verfilmung von Crowes keinen Platz. Sie war es eigentlich, die ihren Sohn auf die Idee brachte, einen alten Zoo zu kaufen. Dafür findet die Tierpflegerin Kelly (Scarlett Johansson) einen Platz, um der Geschichte eine Prise Romanze zu verleihen. Alles in allem hat Cameron Crowes sich zwar an einer berühmten wahren Geschichte versucht, jedoch häufig die Geschichte zugunsten der Harmonie geändert. Heraus gekommen ist eine einfache, gut anzuschauende Komödie ohne weiteren Tiefgang.        


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: