Trainspotting

Trainspotting

Regie: Danny Boyle
Schauspieler: Ewan McGregor; Ewen Bremner; Jonny Lee Miller; Kevin McKidd; Robert Carlyle 
Genre: Komödie, Drama
Länge: 94 min.
Land: GB 1996
Starttermin GB: 23.02.1996
Starttermin A: 16.08.1996

Es war der endgültige Durchbruch für Ewan McGregor. Als Heroinjunkie Mark Renton wurde er 1996 schlagartig berühmt. Mark, Spud (Ewen Bremner) und Sick Boy (Jonny Lee Miller) stecken tief in der Scheiße. Ihr Leben wird bestimmt vom Abhängen, Party machen und Drogen spritzen. Ihre Cliquen-Kumpel Begbie (Robert Carlyle) und Tommy (Kevin McKidd) hängen zwar nicht an der Nadel, haben aber wiederum andere Probleme. Der einzige Ausweg aus diesem kaputten Leben ist der Entzug. Doch dieser bring Mark erst recht in Schwierigkeiten. Er hat Sex mit einer Minderjährigen und ein Rückfall scheint bereits vorprogrammiert zu sein. Geldsorgen tun dabei ihr Übriges…

„Trainspotting“ ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Irvine Welsh. Noch heute herrscht Uneinigkeit, ob der Film eine überzogene Komödie oder ein genau gezeichnetes Genera- tionenportrait ist. Doch nicht nur der Film war ein großer Erfolg, auch der Soundtrack ging tausenfach über den Ladentisch. Von Brit-Pop bis Techno war alles darauf enthalten und ließ auch einstige Helden des Musikzirkus, wie Lou Reed und Iggy Pop, wieder aufleben.    


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: